Filippos Philosophie 3

Logo mit Hund

Heute gibt es die dritte Geschichte von Filippo. Er erzählt von seiner Zeit als Bürohund.

Filippos Philosophie 3

Als ich zu Frauchen Elisabeth gezogen bin, arbeitete sie in einer Akademie, in der junge Menschen zu Therapeutinnen und Therapeuten ausgebildet wurden. Bevor mich Frauchen aus dem Tierheim geholt hatte, wurden alle Kolleginnen und Kollegen gefragt, ob ich mit ihr zur Arbeit dürfe. Niemand hatte etwas dagegen und so nahm sie mich mit.

Ein kleines Problem gab es dann doch nach den ersten Wochen. Die Vorgesetzte von Frauchen wollte plötzlich nicht mehr, dass ich mitkomme. Weshalb, weiß ich nicht, denn alle anderen freuten sich immer, wenn ich da war. Und da Frauchen wusste, dass ich sehr traurig war, wenn ich länger alleine zu Hause sein musste, nahm sie mich einfach weiterhin zur Arbeit mit. Die Vorgesetzte war nicht so oft im Büro und deshalb ging das auch lange Zeit gut.

Unsere Tage im Büro

Jeden Tag nach dem Morgenspaziergang im Park gingen wir gleich direkt zur Arbeit. Im Vorbeigehen besuchte ich kurz Sekretärin vom ersten Stock. Die hatte sich immer ein bisschen vor Hunden gefürchtet. Dass sie sich vor mir nicht fürchten muss, hat sie aber gleich gemerkt und mich jeden Tag gestreichelt.

Dann sind wir rauf ins Büro. Frauchen Elisabeth hat meine Wasserschüssel aufgefüllt, dann habe ich mich auf meine Decke gelegt und geschlafen. Frauchen hat währenddessen gearbeitet.

Ab und zu hat uns jemand besucht und mit Frauchen geredet und mich dabei gestreichelt. In der Mittagspause sind wir Gassi gegangen und nach der Arbeit ging es gleich vom Büro weg in den Park.

Es war eine tolle Zeit

Ich habe mich sehr wohl gefühlt in dem Büro und bei den Menschen dort. Mehr als zwei Jahre bin ich mit Frauchen dort zur Arbeit gegangen. Eines Tages war ich aber im Büro, als die Vorgesetzte von Frauchen gekommen ist. Ups… das ist nicht gut ausgegangen. Es wurde ihr gesagt,  ich dürfte nie wieder mit ihr ins Büro. Frauchen wollte dann auch nicht mehr dort arbeiten und hat gekündigt.

Sie war eine Zeit lang sehr traurig deswegen, aber dann hatte sie eine Idee… 

 

Filippos Philosophie als PDF zum Download gibt es hier Filippos Philosophie 3

 

Eine schöne Zeit!

Logo – mit Hund!

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen